Aktienanalyse: Bertandt AG (Muster)

Unsere Redaktion hat mit ihren Aktienanalysen meldepflichtige Insidertätigkeiten nach § 15 Wertpapierhandelsgesetz bei der Aktie von Bertrandt AG (WKN: 523280) beobachtet. Am 2. Juli kam es dort zu zwei beachtlichen Aktivitäten. So verkaufte die Vermögensverwaltungs-Gesellschaft Familie Bichler bR gleich knapp 301.100 Aktien zum Kurs von exakt 100 Euro und erzielte mit diesem Verkauf einen Erlös in Höhe von genau 30.109.400 Euro. Diesen Kurs nutzte auch der Vorstandsvorsitzende des Unternehmen, Dietmar Bichler, um sich von 100.000 seiner firmeneigenen Anteilscheine zu trennen - damit nahm er 10 Millionen Euro ein.

Das Unternehmen

Die Bertrandt AG wurde 1974 im schwäbischen Möglingen von Harry Bertrandt gegründet und hat seinen Firmensitz inzwischen im baden-württembergischen Ehningen. Zunächst ausschließlich für die Automobilindustrie tätig, arbeitet das Unternehmen heute zugleich für die Luftfahrtindustrie. Zum Leistungsspektrum der Bertrandt AG gehören Prozess-Schritte wie Konzeption, Konstruktion, Entwicklung, Modellbau, Werkzeugherstellung, Fahrzeugbau, Fertigungsplanung bis hin zu Serienanlauf und -betreuung. Man verfügt über langjährige Erfahrung im Projekt- und Prozessmanagement und ist so - national wie international - ein kompetenter und gefragter Partner. Das Unternehmen hat rund 10.830 Mitarbeiter, die in 44 Standorten in Europa, den USA sowie China tätig sind. 1996 wurden die Anteilscheine an die Börse gebracht – 1997 wurde die Aktie in den Nemax aufgenommen. Erst 2009 wurde man Mitglied im SDAX.

Die Geschäftszahlen

Seit 2008/09 hat die Bertrandt AG beim Umsatz kontinuierlich zugelegt. Im letzten Geschäftsjahr(2012/13) lag hier die Zahl bei 782.405 Millionen Euro, was für diesen Berichtszeitraum einem Plus von mehr als 103 Prozent entspricht. Der Gewinn je Aktie lag zuletzt bei 5,68 Euro, was gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von etwas mehr als zehn Prozent bedeutet. Das führt zugleich auch bei der Dividendenzahlung zu einem Plus von zehn Prozent auf 2,20 Euro je Anteilschein. Auch für das bereits laufende Geschäftsjahr erwarten wir einen Aufschlag um circa zehn Prozent – dies gilt sowohl für das Ergebnis je Aktie wie die Höhe der Dividende. Aktuell liegt die Dividendenrendite bei knapp zwei Prozent – und das Kurs-/Gewinnverhältnis bei knapp 18.

Chartanalyse

Chartanalyse zu Bertrandt AG auf MonatsbasisDer Aktienkurs der Bertrandt AG hat sich in den vergangenen sieben Jahren innerhalb eines großen, sich zusehends verjüngenden, Chartdreiecks nach oben geschoben. Seit Anfang des Jahres geriet diese Aufwärtsbewegung aber erstmals merklich ins Stocken. Der Bereich unterhalb der Marke von 120 Euro hat sich als bislang unüberwindbar erwiesen und die Notierungen immer wieder nach unten abgewiesen. Damit hat sich der Aktienkurs seit Januar per Saldo auch nicht mehr von der Stelle bewegt. Zuletzt war es die 200-Tage-Linie, an der sich die Aktie immer wieder nach oben abstoßen konnte. Die nachlassende Aufwärtsdynamik und der Umstand, dass die langfristige Aufwärtstrendlinie von unten immer näher rückt, lassen ...

 

 

 

 

 

 

 

 

Bertrandt AG - Chart auf Monatsbasis - Stand: 13.07.2014

 


Mehr zu unserer aktuellsten Anlageempfehlung einschließlich Chartanalyse lesen Sie in der neuesten Ausgabe des IB Insider Börsenbrief.

Mit dem IB Insider Börsenbrief erhalten Sie wertvolle und verständliche Aktienanalysen. Profitieren Sie von dem Know-How unserer Experten und dem Wissensvorsprung der Insider. Mit unseren Aktienanalysen schlagen auch Sie die Märkte in Ihrer Performance.

Erfolgreiche Investments wünscht Ihnen Ihr IB Insider Börsenbrief !